Pilgern für die Parkinsonforschung

Auf dem Camino del Norte nach Santiago de Compostela

Erreichter SpendenstandEva-Maria und Stephanie in Santiago de Compostela

Eva-Maria Wolf & Stephanie sind im Frühjahr 2018 – 560 km für die Parkinsonforschung nach Santiago de Compostela gepilgert. Mit Ihrer Aktion wollten Sie Erkrankten und Angehörigen Mut machen und Spenden für die Parkinsonforschung sammeln. Beide Ziele haben sie erreicht.

In zahlreichen Vorträgen in Kliniken, Symposien und in Selbsthilfegruppen berichten die Pilgerinnen über ihre Erlebnisse und Erfahrungen auf dem Weg.

Aktuelle Infos zum Projekt unter:  » www.pilgern-mit-parkinson.de  

 


560 km auf dem Jakobsweg für die Parkinsonforschung

Sonderpublikation in der Tageszeitung DIE WELT

Deutschlandweite Kampagne des unabhängigen Verlagshauses mediaplanet mit dem Titel „Parkinson – Botenstoffe aus dem Gleichgewicht“. Die Sonderpublikation wurde am 26. März in der Tageszeitung DIE WELT veröffentlicht.

Die Covergeschichte dieser Ausgabe ist ein Beitrag von Stephanie Heinze. Sie berichtet von ihrem Leben mit der Erkrankung und dem Projekt Jakobsweg.

Zum Artikel bei mediaplanet

 

 


 

Spenden 

Nach der Tour von Sept. 2018 – August 2019 starteten Eva-Maria & Stephanie eine Vortragsreihe über ihre Erlebnisse und Erfahrungen der Reise. Hierbei sind weitere Spendengelder zusammen gekommen.

Insgesamt konnten somit fast 20.000 Euro für die Parkinsonforschung gesammelt werden! 

Alle Kosten der Reise wurden von den Pilgerinnen privat getragen.

 


 

Sponsoren

Sponsoren Pilgern für die Parkinsonforschung