Spenden statt Kränze – Wenn aus Trauer Hoffnung wird

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist immer ein schmerzhafter Verlust.

Viele Hinterbliebene möchten dennoch in dieser Situation an andere denken und mit einer Spende helfen und Gutes Tun. Ein Abschied kann außerdem tröstlicher sein, wenn er mit etwas Hoffnungsvollem verbunden wird.

An Stelle von Blumen und Kränzen helfen Sie mit einer Spende der Parkinsonforschung. Geben Sie das Spendenkonto der Hilde-Ulrichs-Stiftung in der Traueranzeige mit an. Senden Sie uns diese mit der Kondolenzanschrift zu oder informieren Sie uns telefonisch. Bitten Sie Ihre Trauergästen bei einer Spende den Namen des Verstorbenen mit anzugeben.

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE79 5502 0500 0001 5494 00
BIC: BFSWDE33MNZ
Kennwort: Trauerfall (Name des Verstorbenes)

Sie erhalten von uns nach ca. 4 Wochen eine Übersicht aller Spenden. Aus Datenschutzgründen dürfen wir nur die Spendernamen sowie die Gesamtsumme der eingegangenen Spenden veröffentlichen.

Für Beträge bis € 200 gilt der Überweisungsbeleg als Spendenbescheinigung.

Für Beträge darüber stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus,
bitte tragen Sie dazu die vollständige Anschrift unter Verwendungszweck ein.

Gerne können Sie die Spenden auch selbst einsammeln und den Gesamtbetrag an uns direkt überweisen.

Für Fragen und weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns: Tel: 069 67 77 80 21