Logo Hilde-Ulrichs- Stiftung für Parkinsonforschung

Harald Zeier

Harald Zeier

 

Beiratsmitglied

Harald Zeier
Würzburg (geb. 1963)

 

Kurz-Vorstellung
Als Dipl.-Kfm. war Harald Zeier bis Mitte 2012 in der sog. ehemals gemeinnützigen Wohnungswirtschaft tätig – zunächst als Verbandsprüfer im Außendienst und später als Geschäftsführer einer Baugenossenschaft.

Familiär vorbelastet erhielt er die Diagnose Parkinson im Jahr 2008; sie wurde von ihm bereits erwartet und schnell akzeptiert. Ein Zusammenbruch 2011 bedeutete für ihn den Einstieg in den Berufsausstieg; seit 2015 ist er voll erwerbsunfähig.

Seit Beginn der Erkrankung interessiert sich Harald Zeier für die Ursachenforschung (wovor zittere und erstarre ich? Parkinson als Zivilisationserkrankung) sowie für die ganzheitliche Therapie mit nichtmedikamentösen alternativen/ natürlichen Heilmethoden, die er auch fortlaufend ausprobiert.

Die Eigenverantwortung für die Gesundheit und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte stehen dabei im Mittelpunkt.

Auch in der Würzburger Selbsthilfegruppe für jünger an Parkinson Erkrankte arbeitet er engagiert mit.